VENI SANCTE SPIRITUS – f.d. Ungeborenen

 

heiliger-geist-(c)-michaela-voss

VENI SANCTE SPIRITUS

Komm herab, o Heiliger Geist,
der die finstre Nacht zerreißt,
strahle Licht in diese Welt.

Komm, der alle Armen liebt;
komm, der gute Gaben gibt;
komm, der jedes Herz erhellt.

Höchster Tröster in der Zeit,
Gast der Herz und Sinn erfreut,
köstlich Labsal in der Not.

In der Unrast schenkst du Ruh,
hauchst in Hitze Kühlung zu,
spendest Trost in Leid und Tod.

Komm, o du glückselig Licht,
fülle Herz und Angesicht,
dring bis auf der Seele Grund.

Ohne dein lebendig Wehn
kann im Menschen nichts bestehn,
kann nichts heil sein noch gesund.

Was befleckt ist, wasche rein,
Dürrem gieße Leben ein,
heile du, wo Krankheit quält.

Wärme du, was kalt und hart,
löse, was in sich erstarrt,
lenke, was den Weg verfehlt.

Gib dem Volk, das dir vertraut,
das auf deine Hilfe baut,
deine Gaben zum Geleit.

Lass es in der Zeit bestehn,
deines Heils Vollendung sehn
und der Freuden Ewigkeit.
Amen. Halleluja.

Baby-in-Hand-500-www.heavens-presents2

Dieser wunderbare, uralte Hymnus schenkt im Blick auf die Not der ungeborenen Kinder eine ganz besondere Kraft und Hoffnung. Er eignet sich sehr für das tägliche Gebet in der Aktionszeit „33-Tage-für-das-Leben“ und in der Pfingstnovene. Hier mit einer betrachtenden Ausdeutung der einzelnen Verse:

Komm herab, o Heiliger Geist!
Komm herab, in die Abgründe der menschlichen Not und des Leides!
Komm herab, in die Abgründe der Todesurteile, der Gottferne!
Komm vom Himmel in diese Welt! Komm aus der Ewigkeit herab in die Zeit unserer Welt!
Komm herab zu den Kleinen, zu den Ungeborenen, zu den Kindern, den Ärmsten und Vergessenen!

Komm herab o Heiliger Geist, der die finstre Nacht zerreißt!
Komm
, der die finstere Nacht der Gottferne, der Verlorenheit, der Gottvergessenheit zerreißt!
Komm, der die Nacht des Schmerzes, des Verstoßen seins, des Todes.
Komm, der die Nacht der Not aller Ungeborenen Menschenkinder zerreißt.
Komm, der die finstre Nacht der vielfachen Todesangst zerreißt!

Strahle Licht in diese Welt.
Komm
mit dem Licht der Gnade!
Komm du Licht des Lebens!
Komm du Lichtstrahl aus dem Herzen des Vaters und des Sohnes!
Strahle Licht in diese Welt voller Todesangst, strahle in die Seelen der Menschenkinder, die niemals das Licht dieser Welt erblicken werden und die auch nicht das Licht des Angesichtes Gottes kennen!
Strahle Licht in die Entscheidungen der Eltern, der Ärzte, der Wissenschaft, der Verantwortlichen, die über Leben und Tod entscheiden!
Strahle Licht in diese Welt, die durch die Sünde finster ist, die ohne das Licht der Gnade finster bleibt!

Komm, der alle Armen liebt! Maria-©-Michaela-Voss
Komm
, zu denen, die du so sehr liebst!
Komm zu den Armen, den Kleinen, zu denen, deren Armut zum Himmel schreit, weil sie keinen Helfer findet!
Komm, blicke auf den Armen und auf den, der keinen Helfer hat!
Komm, denn deine Liebe ist der Reichtum der gesamten armen Schöpfung!
Komm und erbarme dich!
Komm und säume nicht, der du alle Armen liebst!

Komm, der gute Gaben gibt!
Komm
, der du selbst die Gabe bist, die Gabe Gottes, die einzige, ewige Gabe, weil du das Leben schenkst, das Leben bist!
Komm, Gabe Gottes!
Komm, der gute Gaben gibt – gib dich den Ärmsten, Vergessenen, Verstoßenen, denen, die in Finsternis und Todesschatten sitzen!

Komm, der jedes Herz erhellt!
Komm
, du einziges, ewiges Licht!
Komm und stille die Sehnsucht des Vaterherzens Gottes, die Sehnsucht des geöffneten Herzens des Sohnes und erfülle die Geschöpfe der Liebe mit dem Licht der Gnade und des ewigen Lebens!
Erhelle das Dunkel der verlorenen, gebrochenen Kreatur!
Komm, der jedes Herz erhellt!
Du bist immer der erste und der Letzte! Komm!

Höchster Tröster in der Zeit!Tränen©-MichaelaVoss
Komm
, du einziger Trost, da in dir alle Hoffnung liegt!
Höchster Trost in der Zeit, weil du Leben in Ewigkeit bist!
Komm, löse den Fluch des gefallenen Menschen, dem Schmerz und Elend den Weg weisen!
Höchster Tröster, denn in dir finden wir nach Hause ans Herz Gottes!
Höchster Tröster, denn nichts ist über der Seligkeit, von dir durchdrungen wieder zu werden, was wir von Ewigkeit her sein sollten!
Höchster Tröster, denn nichts ist seliger, als in dir das Angesicht des Vaters zu finden, in der Erlöserliebe des Sohnes geheilt und durch dich ewig zu jubeln: Abba! Lieber Vater!
Höchster Tröster, der die verlorenen Kinder aus der Dunkelheit in die bergenden Arme des Vaters trägt und mit der Seligkeit ewiger Kindschaft durchströmt!

Gast, der Herz und Sinn erfreut.
Komm
, in den Schmerz des Leibes und der Seele!
Komm, heile das Stöhnen der gefallenen Natur des Menschen!
Komm, schenke Freude, wo die Not am tiefsten ist!
Komm, du Gast der Herz und Sinn erfreut!

Köstlich Labsal in der Not!
Komm
, du Hoffnung, du Rettung, du Trost, du ewige Freude!
Komm, du Labsal in der Not!

In der Unrast schenkst du Ruh!
Unrast ist die Folge unserer Schuld, unserer gebrochenen Natur nach dem Gesetz der Sünde!
Unrast ist der Lohn, stets die Heimat suchen zu müssen, die wir verloren haben!
Voll Unrast ist der Weg zur Ruhe, die allein am Herzen des Vaters ist!
Voll Unrast ist das Leben, bis wir Ruhe finden in dir, denn in der Unrast schenkst du Ruh!
Geist Gottes komm und schenke in der Unrast Ruh!

Hauchst in Hitze Kühlung zu.
Komm und lindere das Feuer der Sehnsucht, die Hitze der Unrast und die Glut der Sünde!
Komm und lindere den glühenden Schmerz der Seelen!
Hauche Dein Erbarmen, deine Liebe, deinen zärtlichen Lebensatem in die Abgründe der Not, denn du hauchst in Hitze Kühlung zu!

Spendest Trost in Leid und Tod.engel mit kreuz (c) michaela voss
Komm
Trostspender, zu all den Trostlosen, Verlassenen!
Komm zu allen zum Tod verurteilten Seelen!
Komm zu all den ungeliebten, ungewollten und vergessenen Seelen!
Komm in all das namenlose Leid, das zum Himmel schreit!
Komm in die Dunkelheit der Seelen, die in Finsternis und Todesschatten sitzen!
Komm, denn du allein spendest Trost in Leid und Tod! du allein!
So komm und säume nicht!

Komm o du glückselig Licht!
Komm
, ewige Seligkeit!
Komm, du ewiges Licht!
Komm, ersehntes Heil, selige Befreiung, leuchtender Lebensatem!
Komm, o du glückselig Licht!

Fülle Herz und Angesicht!
Komm
und erfülle die kleinen Herzen, die kaum zu schlagen begonnen haben!
Komm, fülle die Herzen, die niemals im Fleisch gebildet werden können, die im Geheimnis der Seele verborgen bleiben, ohne sich zu dir zu erheben!
Komm, erfülle das Angesicht, das niemals das Licht der Welt erblicken wird und doch berufen ist, das Angesicht Gottes zu spiegeln und ihm ebenbildlich geschaffen ist!
Komm du Atem GOTTES und fülle Herz und Angesicht, ob im Fleisch gebildet, oder nur im Rat des Vaters geschaffen und geliebt!
Komm und erfülle Herz und Angesicht, damit das Menschenkind wird, wozu es zum Leben erweckt wurde!
Komm, damit der Mensch wahrhaft Herz und Angesicht durch das Licht deiner Gnade geschenkt bekommt!

Dring bis auf der Seele Grund!
Komm
und durchflute die Existenz der ganz Kleinen, der ganz Armen und Hilflosen, die keinen Helfer haben, als dich allein!
Komm und durchdringe sie mit der Liebe, und mit dem Leben, das du selber bist!
Komm und dringe bis auf der Seele Grund! Heile du die tiefen Wunden!
Komm, dring bis auf der Seele Grund!

Ohne dein lebendig Wehn, kann im Menschen nichts bestehn.©-Michaela-Voss-HlGeist
Komm, denn ohne dich findet der Mensch nicht den Weg nach Hause!
Komm, denn du bist der Atem allen Lebens und du allein bist der Ursprung des ewigen Lebens!
Ohne dich ist der Mensch in seiner Gebrochenheit verloren und kann sich nicht erheben!
Hauche du in die Seele die Gnade des ewigen Lebens!
Komm und lasse sie durch die Erlösergnade des Sohnes Bestand haben, durch die Rechtfertigung und Heilung in seinem kostbaren Blut!
Ohne dich besteht nichts, o lebendiger Atem Gottes!
Ohne dein lebendig Wehn, kann im Menschen nichts bestehn!
Komm! So eile, komm und säume nicht!

(Ohne dein lebendig Wehn,) kann nichts heil sein noch gesund.
Komm
, denn wir sind vom Beginn unserer Existenz krank und gebrochen!
Wir sind alle Kinder der Sünde!
Komm, du Öl des Heiles, komm, du wunderbarer Wind der Gnade!
Komm und heile die tiefen Wunden mit dem sanftem Hauch aus deinem Mund!
Komm und heile die Abgründe der wunden Seelen mit dem Kuss deines lebendigen Atems!
Denn ohne dein lebendig Wehn, kann nichts heil sein noch gesund.

Was befleckt ist, wasche rein.
Komm, nimm den Makel der Gebrochenheit und Sünde!
Komm, wasche ab alle Angst, allen Zorn, alle Anklage!
Komm, wasche in der Erlösergnade des Sohnes alles rein!

Dürrem gieße Leben ein!
Komm
und sieh das keimende Leben, dem alles genommen wird!
Komm, sieh den Mangel an Liebe!
Komm, sieh das dürre Leben, das ausgelöscht werden soll, noch bevor es richtig wachsen konnte!
Heiliger Geist, Lebensatem!
Gieße ewiges Leben ein, wo das irdische verlischt!

Heile du, wo Krankheit quält!©-Embryo-im-Herzen-Jesu-Kerze-von-Michaela-Voss-Kerze
Komm
und erbarme dich derer, die krank ungeliebt sind, denen das Lebensrecht wegen ihrer Krankheit abgesprochen wird!
Komm, heile die Krankheit der Seelen!
Heile – Heiliger Geist! Komm und heile du!

Wärme du, was kalt und hart!
Komm, Heiliger Geist
in die Kälte der Lieblosigkeit, der Gefühlskälte, des fehlenden Mitgefühls!
Komm Heiliger Geist, in die Kälte der Labors, in denen menschliches Leben eingefroren ausgeliefert ist!
Wärme die erkalteten Herzen, die Herzenshärte, die Bitterkeit!
Komm, eile, säume nicht!
Komm in den Abgrund der Not!
Wärme du, was kalt und hart!

Löse, was in sich erstarrt!
Komm und löse
die Starre der Todesangst, die Starre der Verzweiflung!
Komm und löse die Starre des Hasses und der Anklage!
Komm und löse die Erstarrung im Egoismus!
Komm und löse die Erstarrung im Fällen des Todesurteils!
Komm, komm, komm Heiliger Geist, eile und säume nicht!
Löse, was in sich erstarrt!

Lenke, was den Weg verfehlt!
Komm
du Geist des Rates und der Einsicht!
Komm du Geist der Erkenntnis und der Weisheit!
Komm du Geist der den Weg zum Leben führt!
Komm und lenke die heillose, dunkle Not!
Lenke, was den Weg verfehlt!

Gib dem Volk, das dir vertraut, das auf deine Hilfe baut, deine Gaben zum Geleit.
Das dir geweihte Volk der Gotteskinder fleht voll Vertrauen um deine Hilfe und Gnade,
damit die Völker, die dich noch nicht kennen – auch die Völker der Ungeborenen – dein Licht schauen!
So wie der Sohn verheißen, bitten wir in Jesu Namen um Erbarmen und Gnade für die, welche in Finsternis und Todesschatten sitzen!
Komm! Hilf!
Komm! Rette!
Komm! Schenk das Heil!
Komm, schenke Gnade im Überfluss, damit das Volk, das im Blute Christi auf unser fürbittendes Gebet und unseren stellvertretenden Glauben neu geboren werden soll, auf ewig dein Erbarmen preist!
Komm! Erschaffe dir ein reines Volk unter denen, die dich nicht kennen!
Gib dem Volk, das dir vertraut, das auf deine Hilfe baut, deine Gaben zum Geleit.

Lass es in der Zeit bestehn!Osterkerze 2013 (c) michaela voss
Komm, du Ewiger!

Solange es Zeit ist, solange die Zeit der Gnade währt – Komm!
Komm, damit aus dieser Zeit Kinder für die Ewigkeit geboren werden, die in den ewigen Jubelchor der Erlösten einstimmen!
Komm Heiliger Geist! Tritt für uns ein, mit unaussprechlichem Seufzen vor dem Vater im Sohn, damit wir bestehen vor dem Richterstuhl Gottes!
Komm! Tritt für uns ein und Lass uns alle in der Zeit bestehn die uns hier auf Erden bleibt, damit wir in Ewigkeit dich rühmen!

Lass es in der Zeit bestehn, deines Heils Vollendung sehn und der Freuden Ewigkeit. Amen!
Komm Geist Gottes
, damit auch die Völker der Kleinen, der Ungeborenen, der Vergessenen das Heil Gottes schauen!
Komm, damit die Schar der Erlösten voll Jubel deines Heils Vollendung sieht und Gottes Erbarmen preist!
Komm Geist Gottes! Komm!
Lass das Volk, das im Dunkeln lebt, das helle Licht schauen, das du vor allen Völkern bereitet hast!
Das Licht, das die Heiden erleuchtet und Herrlichkeit für dein Volk Israel!
Komm, o komm Geist Gottes!
Komm und säume nicht!
Amen.

Braga 05.02.2009 – © Michaela Voss

 

In Planung: Demnächst auch in einem Gebetsheftchen über unseren Shop erhältlich.
(Bitte beachten Sie das ©!)

 

 

 

Ihr Beitrag / Anliegen

erforderlich